Ella – Der Schauplatz

Die Idee um Ella formte sich so langsam. Aber ich hatte keine Ahnung, wohin sie verschwinden sollte. Ich merkte schnell, dass ich die Lust verlieren würde, die Geschichte zu schreiben, wenn Ella innerhalb von Deutschland bleiben würde. Und das ist fatal. Wenn ihr während der Planung eurer Geschichte irgendwann merkt, dass ihr die Lust daran verliert, dann läuft irgendwas falsch. Es war also klar: Ella musste ins Ausland. Aber wohin bloß? Ich kam damit einfach nicht weiter und damit stockte auch die ganze Planung.

Wie das Schicksal manchmal so spielt, erfüllte ich mir ein paar Wochen später einen großen Traum und machte mit meiner Schwester eine Rundreise durch Kanadas Westen – unter anderem auch nach Tofino auf Vancouver Island. P1010910Dieser Moment, wenn sich nach dem langen Weg durch den kanadischen Regenwald über unzählige Holzplanken auf einmal die Zedern lichten und den Blick freigeben auf den Ozean … atemberaubend!
Diesen Moment haben wir in dem Foto fest-gehalten, das hier auf der Website und auch auch auf dem Buchcover zu sehen ist. Als ich da so am Long Beach stand und übers Meer sah, war auf einmal klar: Hier muss Ella hin.

Ich könnte jetzt natürlich unzählige der Fotos posten, die wir in Tofino gemacht haben. Aber irgendwie fände ich das unpassend, denn beim Lesen ist doch gerade schön, dass sich ein Film im Kopf abspielt und man seiner Fantasie fP1020012reien Lauf lassen kann. Als Autor muss man dafür sorgen, dass beim Leser genau dieser Film abläuft. Das geschieht durch gute Beschreibungen. Man muss Atmosphäre schaffen. Und das ist gar nicht so einfach. Mir zum Beispiel fällt das schwer, weil ich nicht der Typ für ausführliche Beschreibungen von Landschaften und Sinneseindrücken bin. Ich bin auch der Ansicht, dass viele Autoren es damit übertreiben. Wenn es mir in einem Buch, das ich lese, zu viel wird, kann es passieren, dass ich querlese und Seiten überfliege. Bei mir kommen diese Beschreibungen allerdings oft zu kurz. Deswegen ist das für mich immer ein ganz großer Punkt beim Überarbeiten. Und da ich euch ja auf dem Weg der Entstehung mitnehme, werde ich darauf in einem späteren Beitrag nochmal zu sprechen kommen.

Hier sei nur noch einmal gesagt, dass ihr einen Schauplatz benötigt, der zu eurer Geschichte passt. Im besten Fall seid ihr dort schon einmal gewesen, denn dann ist das mit der Atmosphäre einfacher. Aber natürlich ist das nicht immer möglich. Auch dann könnt ihr durch Recherche mit Filmen, Videos und dank Google eine Idee von der Atmosphäre vor Ort bekommen.

Auf einmal stand also der Schauplatz fest und die ausführliche Planung konnte beginnen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s